Hmm, kann ja verstehen, dass “online” im Namen eher zu den 1990er Jahren passt, aber dafür hätte man die neue Spiegel-Seite nicht so öde und deprimierend gestalten müssen.

Categories: Spiegel